Angehörigen Sprechstunde – Unterstützung für Angehörige von an Krebs erkrankten Familienmitgliedern

Eine Krebserkrankung kann sowohl für die betroffenen Patienten als auch für ihre Angehörigen eine große emotionale Belastung sein. Denn die Therapie einer Krebserkrankung kann den Alltag und die Lebensplanung mitunter völlig durcheinanderbringen und verändern. Manchmal nur für eine begrenzte Zeit, manchmal langanhaltender. Gefühle wie z.B. Sorgen, Ängste und Trauer mischen sich mit Unsicherheit, Hilflosigkeit oder sogar Wut.

Fast immer stellen sich Angehörige die Frage, wie sie die betroffenen Patienten unterstützen können. Es tauchen Fragen auf, wie und ob man überbelastende Gedanken und Gefühle sprechen kann.

Oft wird das eigene Wohlergehen in den Hintergrund gestellt.

Wenn Sie als Angehöriger den Eindruck haben, dass Sie der Situation nicht mehr gewachsen sind, sollten Sie nicht davor zurückschrecken, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In der Angehörigen Sprechstunde sollen in einem wohlwollenden und ruhigen Gesprächsrahmen belastenden Gedanken und Gefühle einen Raum erhalten. Gemeinsam mit dem Psychologen sollen Lösungen für die verschiedenen Probleme erarbeitet werden.
Dadurch wird eine emotionale Entlastung möglich und es kann neue Energie getankt werden, um kraftzehrende Erkrankungssituation zu bewältigen.

Das Angebot der Angehörigen Sprechstunde ist kostenfrei. Neben Einzelgesprächen sind auch Paar- oder Familiengespräche möglich.

Psychologe: Gianluca Calá

Ort: Klinikum Landshut, Robert-Koch-Str. 1, 84034 Landshut

Sprechzeiten: Freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr.

Eine Angehörigensprechstunde für die Angehörigen einer Krebserkrankung kann viele positive Auswirkungen haben und für alle Beteiligten eine wertvolle Unterstützung bieten.

Hier sind einige der positiven Aspekte einer solchen Sprechstunde:

  • Information und Aufklärung: Die Angehörigensprechstunde bietet den Familienmitgliedern die Möglichkeit, Informationen über die Krebserkrankung zu erhalten und besser zu verstehen, was der Betroffene durchmacht. Dieses Verständnis kann Ängste und Unsicherheiten reduzieren und den Umgang mit der Situation erleichtern.
  • Emotionale Unterstützung: Die Krebserkrankung eines geliebten Menschen kann eine immense emotionale Belastung darstellen. In der Angehörigensprechstunde können die Angehörigen ihre Sorgen, Ängste und Gefühle offen teilen und emotionale Unterstützung erhalten.
  • Bewältigung und Strategien: Die Sprechstunde kann den Angehörigen dabei helfen, Bewältigungsstrategien zu entwickeln, um mit der Situation umzugehen und ihre eigene emotionale Gesundheit zu unterstützen.
  • Gemeinschaft und Austausch: Oftmals fühlen sich Angehörige in einer ähnlichen Situation isoliert. Die Sprechstunde bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und eine unterstützende Gemeinschaft zu bilden.
  • Ermutigung zur Selbstfürsorge: In der Angehörigensprechstunde wird auch darauf eingegangen, wie wichtig es ist, auf die eigene Gesundheit zu achten und sich selbst nicht zu vernachlässigen.
  • Klärung von Fragen und Bedenken: Die Angehörigensprechstunde bietet eine Plattform, um Fragen zu stellen und Bedenken zu klären, sei es bezüglich der Behandlung, der Pflege oder der Organisation des Alltags.
  • Entlastung durch Information und Planung: In der Sprechstunde können die Angehörigen auch über praktische Aspekte informiert werden, wie zum Beispiel über Unterstützungsdienste, die Organisation von Pflege oder die Koordination von Terminen.
  • Psychosoziale Unterstützung: Professionelle Experten wie Psychoonkologen oder Sozialarbeiter in der Sprechstunde können eine gezielte psychosoziale Unterstützung bieten und individuelle Bedürfnisse berücksichtigen.
  • Verbindung und Zusammenhalt: Die Sprechstunde kann dazu beitragen, dass sich die Angehörigen nicht allein gelassen fühlen und eine starke Verbindung zwischen ihnen entsteht, um gemeinsam die Herausforderungen zu bewältigen.

Die Angehörigensprechstunde wird von Fachleuten durchgeführt, die Erfahrung im Umgang mit Krebsfamilien haben und die Bedürfnisse der Angehörigen einfühlsam verstehen können.

Gianluca Cála
Psychologe, Psychoonkologe

Alle Angebote werden ausschließlich durch Spenden finanziert von lebensmut Landshut e.V. und sind für die teilnehmenden Personen kostenlos. Sie stehen allen Krebskranken und deren Angehörigen zur Verfügung.

Psychologische Betreuung bei Krebs in der Familie
Stationsfee – Emotionale Unterstützung bei Krebs im Krankenhaus

Terminanfrage für einen Termin in unserer Angehörigensprechstunde

Angebote

Menü